IBN

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Grundsätzliches

Verantwortung und Kontakt

TPC Benefits Experten Netzwerk ist ein Geschäftsbereich der MLP Finanzberatung SE. Für die Verarbeitung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite und bei der Nutzung der angebotenen Dienste ist die MLP Finanzberatung SE, Alte Heerstr. 40, 69168 Wiesloch, verantwortlich.

Kontakt Datenschutzbeauftragter

Den MLP-Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@mlp.de oder postalisch unter
MLP Datenschutzbeauftragter, Alte Heerstraße 40, 69168 Wiesloch.

Ihre Rechte

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre bei MLP gespeicherten Daten sowie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten und auf Übertragbarkeit von Ihnen digital bereitgestellter Daten.

Beruht eine Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1a) DSGVO, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber MLP widerrufen.

Beruht eine Datenverarbeitung durch MLP auf einem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1f) DSGVO, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. MLP verarbeitet die Daten dann nur weiter, wenn hierfür nachweislich zwingende, schutzwürdige Gründe vorliegen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Sie können Ihre Rechte gegenüber MLP per Mail an datenschutz@mlp.de oder schriftlich über die oben genannte Anschrift geltend machen.

Darüber hinaus können Sie sich jederzeit beim MLP Datenschutzbeauftragten unter den angegebenen Kontaktdaten über die Verarbeitung Ihrer Daten beschweren.

Außerdem steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Datenverarbeitung beim Webseitenbesuch

Aufruf der Webseite

1. Verarbeitung Serverlogfiles:

Bei jedem Seitenaufruf werden Server-Logfiles (IP-Adresse, Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Übertragene Datenmenge, Status des Abrufs (erfolgreich / nicht erfolgreich), Browsertyp und Betriebssystem des Endgerätes sowie URL der jeweils vorher aufgerufenen Seite (sogenannte „Referrer URL“)) verarbeitet. Die vorübergehende Speicherung der Daten ist für den Ablauf eines Websitebesuchs erforderlich, um eine Auslieferung der Website zu ermöglichen. Eine weitere Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Diese Informationen werden für die Dauer von max. 7 Tagen gespeichert und dann anonymisiert. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich, diesbezüglich besteht keine Widerspruchsmöglichkeit für den Nutzer.   Die Daten werden bei konkretem Anlass auch zur Aufklärung von Rechtsverletzungen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauch– oder Betrugshandlungen) verwendet. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses an der Sicherstellung der Funktionalität, der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität sowie der Aufklärung von Missbrauchs oder Betrugshandlungen gemäß Art. 6 Abs.1f) DSGVO verarbeitet. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, bleiben bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls gespeichert.  

2. Laden technisch notwendiger Dienste:

Beim Seitenaufruf wird mittels eingebundenem Script vom Dienstleister Usercentrics das Einwilligungsmanagementtool geladen, mit dem Einwilligungen und Widersprüche zu Datenverarbeitungen abgegeben und verwaltet werden können; darüber hinaus wird mittels eingebundem Script das Tool Tag-Manager vom Dienstleister Google Inc, Irland geladen, mit dem die weiteren Dienste (wie z.B. die im Einwilligungsmanagement genannten Dienste), technisch an die Webseite angebunden werden. In beiden Fällen werden für das Laden dieser Tools IP-Adresse und Browsereinstellungen und Ladezeitpunkt durch den jeweiligen Dienstleister verarbeitet. Für die technische Anbindung ist die beschriebene Datenverarbeitung unvermeidlich und deshalb erforderlich. MLP hat gemäß Art.6 Abs.1 (f) DSGVP ein berechtigtes Interesse, die Einwilligungsverwaltung und technische Diensteanbindung über per Script eingebundener Tools zu lösen.

Webseitenanalyse und Online-Marketing

Wir setzen verschiedene Analysedienste und Online-Marketing-Tools ein, die in unterschiedlichem Umfang und für verschiedene Zwecke Daten verarbeiten. Darüber hinaus binden wir in unseren Webseiten auch Dienste Dritter ein. Dies erfolgt jeweils mit Ihrer Zustimmung. Die einzelnen Dienste und Tools sowie die Details zur Verarbeitung sind im Einwilligungsmanagement-Tool beschrieben. Dieses wird beim ersten Webseitenbesuch geladen und kann jederzeit erneut aufgerufen und erteilte Einwilligungen oder Widersprüche können jederzeit angepasst werden.

Die Informationen zu den auf dieser Webseite eingesetzten Diensten  für Analyse- und Marketingzwecke sowie die Verwaltung Ihrer Einwilligungen finden Sie HIER in den Rubriken „Marketing“ und „Analyse“. Diese Einstellungen gelten nur für die frei zugänglichen Webseiten. Melden Sie sich am MLP Kundenportal an, werden Sie für eine mögliche Nutzungsanalyse der Portalseiten separat um Einwilligung gefragt.

Einwilligungsverwaltung mit Consent Management Tool

Wir nutzen zur Einholung wirksamer Nutzereinwilligungen für einwilligungspflichtige Dienste das Einwilligungsmanagement-Tool von Usercentrics (Usercentrics GmbH, Sendlinger Str. 7, 80331 München). Das eingesetzte Tool ermöglicht Ihnen darüber hinaus, von Ihrem Widerrufsrecht für bereits erteilte Einwilligungen Gebrauch zu machen.

Durch Einbindung eines entsprechenden JavaScript-Codes wird Nutzern beim Seitenaufruf ein Banner angezeigt, in dem der Nutzer mittels Setzens eines Häkchens Einwilligungen für bestimmte Verarbeitungen erteilen oder auch widerrufen kann. Hierbei blockiert das Tool das Setzen aller einwilligungspflichtigen Cookies und Anwendungen, bis dass Sie die Einwilligung wie beschrieben ausdrücklich erteilen.

Bei Nutzung des Einwilligungsverwaltungs-Tools werden folgende personenbezogene Daten an Usercentrics übertragen und in unserem Auftrag verarbeitet:

  • Opt-In und Opt-Out-Daten
  • User Agent
  • Consent-ID
  • Einwilligungstyp
  • Banner-Sprache
  • Referer URL
  • Benutzereinstellungen
  • Zeitpunkt der Einwilligung
  • Template-Version

Darüber hinaus speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die Einwilligungsdaten werden drei Jahre gespeichert und danach gelöscht. Der Einsatz des Einwilligungsmanagement-Tools erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz bestimmter Technologien einzuholen. Rechtgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Datenverarbeitung bei Nutzung verschiedener Dienste

Über die Webseite werden verschiedene Dienste und Interaktionen angeboten. In welchem Umfang und zu welchen Zwecken dabei personenbezogene Daten verarbeitet werden, ist nachfolgend für jeden Dienst separat beschrieben.

Datenverarbeitung bei Nutzung eigener Dienste

Kontaktformular

Nehmen Sie Kontakt über ein Kontaktformular auf, verarbeitet MLP die für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlichen Angaben, etwa Ihre Anrede, Vorname, Nachname, Ihre Kontaktdaten (Telefonnummer und Mailadresse), den Inhalt der Nachricht sowie auf freiwilliger Basis die angegebene Kundennummer. Die Kontaktdaten werden für Rückfragen und zur Kommunikation zum Anliegen verarbeitet. Sind Sie einem Berater zugeordnet, werden die Daten dem (als selbstständigen Handelsvertreter tätigen) Berater und seinen Beschäftigten zur Bearbeitung weitergegeben. Die Verarbeitung beruht auf Art 6 Abs. 1 b) DSGVO. Sind Sie mit MLP bereits in Kontakt (Kunde, früheres Beratungsgespräch), wird die Anfrage 12 Jahre nach Beendigung der Kundenbeziehung, in allen anderen Fällen nach 3 Jahren gelöscht.

Newsletter

Bei der Anmeldung zu einem MLP-Newsletter (TPC-Newsletter) werden die von Ihnen eingegebenen Stamm- und Kontaktdaten ausschließlich zum Zweck der Nutzung des jeweiligen Newsletter-Dienstes verwendet. Erhoben werden die Daten, die im Rahmen der Anmeldung in die jeweilige Anmeldemaske eingegeben werden. Lediglich Ihre E-Mail-Adresse ist für die Zustellung des jeweiligen Newsletters erforderlich, alle anderen Angaben machen Sie freiwillig. Für den Fall, dass Sie uns im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter freiwillig Ihre Telefonnummer zur Verfügung stellen, stimmen Sie mit Absenden des Formulars zu, dass MLP Ihnen auch telefonisch Informationen zu Angeboten und Dienstleistungen unterbreiten darf.

Die Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO zur Speicherung Ihrer Daten und Nutzung für den Newsletterversand wie auch Ihre Einwilligung zur telefonischen Kontaktaufnahme durch MLP können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. In jedem Newsletter findet sich dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie Ihren Widerruf jederzeit an datenschutz@mlp.de richten. Ihre Daten bleiben bis zum Widerruf durch Sie bei MLP gespeichert.

Informationen zum Schutz Ihrer Daten

Datenübertragung

Durch das Transportprotokoll SSL (Secure Socket Layer) ist ihr Besuch auf den Webseiten des MLP-Konzerns vor unbefugten Zugriffen geschützt. Dies gilt auch für die Fälle, in denen bei der Benutzung des MLP-Internetangebots Dienstleistungen aufgerufen werden, die den Nutzer zur Eingabe persönlicher Daten auffordern. Diese Daten werden jederzeit geschützt übermittelt. Das SSL-Transportprotokoll wird derzeit als sicher angesehen und entspricht den Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Schutzmaßnahmen

MLP hat technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die europäischen und deutschen Datenschutzgesetze eingehalten werden. Alle Personen, die bei MLP Daten erheben, verarbeiten oder nutzen, sind zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet. Diese Verpflichtung besteht auch nach Beendigung ihrer Tätigkeit bei MLP fort. Darüber hinaus finden für bestimmte Bereiche auch das Bankgeheimnis sowie besondere Geheimhaltungspflichten Anwendung.

Schutz durch Mitwirkung

Als User sind Sie verpflichtet, persönliche Zugangsdaten, die Ihnen gegebenenfalls für die Nutzung einzelner Angebote von MLP zur Verfügung gestellt werden, vertraulich zu behandeln und keinen Dritten zugänglich zu machen. MLP übernimmt keine Haftung für missbräuchlich verwendete Passwörter, soweit wir den Missbrauch nicht zu vertreten haben.

Der Beginn einer guten Geschäftsbeziehung ist ein gutes Gespräch.

Lassen Sie uns im gemeinsamen Dialog ermitteln, was Ihre Bedarfe sind, wie wir Sie bestmöglich unterstützen können und was das TPC Benefits Experten Netzwerk für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter bedeuten kann.